km-serviceTechnik braucht Wartung - 

                  dann funktioniert sie auch.

Betriebsstoffe und Verschleißteile müssen in regelmäßigen Abständen gewechselt, Bremsen gecheckt, Elektronik geprüft werden. Schließlich soll das Auto zuverlässig und vor allem sicher funktionieren. Viele Autohersteller knüpfen ihre Neuwagen-Garantie an Bedingungen – zum Beispiel die Durchführung regelmäßige Inspektionen. Werden diese nicht erfüllt, erlischt die Garantie.

jahres-service

Der Umfang solcher Services ist von Hersteller zu Hersteller und dann noch von Modell zu Modell unterschiedlich. 

Ausschlaggebend für den Zeitpunkt eines Service ist in der Regel die zurückgelegte Strecke, oder der zeitliche Abstand seit dem letzten Service.

Wir arbeiten natürlich entsprechend den Herstellervorschriften. Den detaillierten Service-Plan finden Sie im Service-Heft oder in Ihrer Fahrzeugbeschreibung, hier eine als beispielhaft zu sehende Auflistung der Aufgaben.

Standard Service    Großes Service 
  • Motoröl wechseln, Ölfilter ersetzen
  • Kühlmittelstand und Frostschutz prüfen
  • Prüfung der Beleuchtung und Signaleinrichtungen
  • Scheinwerfereinstellung prüfen
  • Scheibenwisch - und Waschanlage auf Funktion prüfen, Flüssigkeitsstand und Frostschutz kontrollieren
  • Fehlerspeicher aller Systeme der Eigendiagnose abfragen
  • Batterie prüfen
  • Bremsbelagstärke vorne und hinten kontrollieren
  • Bremsflüssigkeitsstand prüfen
  • Zustand und Profiltiefe der Bereifung kontrollieren
  • Reifenfülldruck an allen 4 Rädern und Reserverad prüfen
  • Service-Intervall-Anzeige zurücksetzen
  • Durchführung einer Probefahrt
  • u.v.m.
     zusätzlich
  • Getriebe und Achsantrieb: Ölstand prüfen, ggf. Öl auffüllen
  • Zündkerzen ersetzen
  • Servolenkung: Ölstand prüfen, ggf. Servoöl auffüllen
  • Kraftstofffilter bei Fahrzeugen mit Dieselmotor ersetzen
  • Staub- und Pollenfiltereinsatz ersetzen
  • Luftfiltergehäuse reinigen und Filtereinsatz ersetzen
  • Zustand und Spannung von Zahnriemen prüfen ggf. ersetzen
  • Zustand und Spannung von Keilriemen bzw. Keilrippenriemen prüfen ggf. ersetzen
  • Bremsflüssigkeit wechseln
  • u.v.m.

 

Service - was bringt mir das ?

Nun ein regelmäßiges Service an Ihrem Fahrzeug sorgt dafür, dass alle wesentlichen Komponenten Ihres Wagens quasi unter Aufsicht stehen und damit immer die notwendige Zuwendung erhalten. So kann man mit vergleichsweise geringem Aufwand etwaigen Folgeschäden vorbeugen und damit die Gesamtkosten niedrig halten.

 

Weiters ist natürlich der Aspekt Sicherheit zu nennen. Bei schlecht oder nicht gewarteten Fahrzeugen kommt es immer wieder zu unfallfördernden Problemen. Eine Erhebung dazu ergab folgende Resultate:

  • Mehr als die Hälfte aller Pkw sind mit Mängeln unterwegs
  • das Fahrzeug-Durchschnittsalter nimmt weiter zu
  • Elektrik und Bremsen sind die Mängelriesen
  • Mit zunehmendem Alter steigt der Anteil der erheblichen Mängel steil an

 

Ein nicht zu vernachlässigender Punkt ist der Wiederverkaufswert. Serviceheft-gepflegt heißt das Zauberwort.
Kaum ein Gebrauchtwagenkäufer der nicht nach dem Serviceheft fragt und bei unvollständigen Einträgen vom Kauf absieht, oder zumindest an der Preisschraube zu drehen beginnt. 

 

FAZIT:

Servicekosten machen sich immer bezahlt!

Nur mit Original-Ersatzteilen ?

Nein, Sie als Kunde entscheiden, ob Ihr Wagen mit Teilen des Autoherstellers oder mit gleichwertigen, zertifizierten, aber günstigeren Ersatzteilen repariert wird. Der Autohersteller darf der Werkstatt nicht verbieten, bei einer Reparatur solche Ident-Teile einzubauen. Natürlich sind die Vertragswerkstätten in dieser Frage wenig gesprächsbereit, wir als frei Werkstatt beraten Sie, richten uns aber ganz nach Ihren Wünschen.

Service versäumt oder zu spät - Garantie ?

Nein. Die meisten Hersteller reagieren kulant: Wer einige Tage zu spät kommt oder den festgelegten Kilometerstand um einige hundert oder wenige tausend Kilometer überschreitet, dem kommt der Hersteller meist entgegen. Ebenso wenn der Schaden nicht direkt mit der versäumten Inspektion zusammenhängt - also ein Teil kaputtgegangen ist, das bei der Wartung gar nicht kontrolliert worden wäre. Wichtig: Es ist immer eine Einzelfallentscheidung.

In welchen Abständen muss mein Fahrzeug zum Service?

Sowohl die km-Intervalle, als auch die maximale Zeit zwischen Services ist konstruktionsbedingt und wird vom Fahrzeughersteller vorgegeben.
In den letzten Jahren ist hier ein Trend zu längeren Intervallen festzustellen, wobei Sie aber genau darauf achten sollten, welche Arbeiten neben dem Service in eventuell kürzeren Intervallen vorgeschrieben sind.
Viele Fahrzeuge sind mit einer Serviceanzeige ausgerüstet die aufgrund verschiedenster Einflüsse den nächsten Servicezeitpunkt berechnet. Oft ist es aber einfach nur die zurückgelegte Strecke und die Zeitspanne seit dem letzten Service.

Eigentlich wollte ich Ihnen hier eine Liste der Hersteller mit den Serviceintervallen der einzelnen Modelle bereitstellen, aber es ist kaum eine klare Systematik festzustellen und selbst bei einzelnen Herstellern sind die modellspezifischen Abweichungen so groß, dass hier mehr Verwirrung, denn Wissen vermittelt werden würde.

Die Hersteller geben folgende Werte an:

  • km-Intervalle von 10.000 bis 60.000 km
  • Laufzeit zwischen 12 und 48 Monaten

aber wie gesagt, erkundigen Sie sich vor dem Kauf genau, was damit gemeint ist und was der Realität entspricht, denn sonst kann es in einzelnen Fällen unangenehme Überraschungen geben.